TECHNIK
GESCHICHTE
Home Sitemap Zeittafel FAQ

FAQ - Häufig gestellte Fragen

  1. Wer steckt hinter www.geschichte-schweiz.ch?
    Diese Website ist ein nicht kommerzielles und nicht professionelles Hobby-Projekt.
    Mehr über mich und mein Konzept    Gewährleistungsausschluss

  2. Wo gibt es Informationen zur Schweiz allgemein?
  3. Wo gibt es Informationen zur Demokratie?
    • Meine Seiten zur Demokratie mit besonderer Berücksichtigung der Entwicklung in der Schweiz
    • Demokratie Dieser professionell gestaltete, ausführliche Lehrgang vermittelt ein vertieftes Wissen über die Funktionsweise der parlamentarischen Demokratie, geht allerdings kaum auf die Eigenheiten der Direkten Demokratie (Schweizer Modell) ein.
      (d@dalos.org, Internationaler UNESCO Bildungs-Server)


Feedback, Anregungen, Kritik und weitere Fragen:

Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen LeserInnen bedanken, für aufmunternde Worte der Anerkennung, aber auch für aufbauende Kritik. Nobody is perfect. Auch auf www.geschichte-schweiz.ch gibt es immer wieder kleine und grosse Fehler (z.B. falsche Jahreszahlen und grob missverständliche Formulierungen). Ihre Aufmerksamkeit hilft mit, diese Homepage für alle nützlicher zu machen. Einzelne grössere Ergänzungen gehen auf Fragen aus dem Benutzerkreis zurück.

Allerdings muss ich darauf hinweisen, dass ich www.geschichte-schweiz.ch als Hobby betreibe und in einem anderen Fachgebiet voll berufstätig bin. Deshalb brauche ich meist mehrere Wochen oder gar Monate, um mich mit einer wichtigen Frage auseinander zu setzen.

Es hat sich jedoch gezeigt, dass einige Arten von Fragen für die Fragenden wie für mich wohl mehr Frust als Lust bedeuten - Sie kriegen nicht die Antwort in der erhofften Qualität und ich investiere Zeit, in der oft wenig mehr herausschaut als ein schlechtes Gewissen, dass ich wieder jemanden enttäuschen muss. Um unrealistischen Erwartungen vorzubeugen:

Feedback


P.S. Noch ein Wort zu Sp@m und Viren

Sp@m-Mails (unerwünschte Werbung) und virenverseuchte Mails werden durch meinen Provider bereits sehr effizient ausgefiltert. Was davon trotzdem durchrutscht, wird gnadenlos an das Abwehrteam des Providers gemeldet, in weltweite Anti-Sp@mlisten eingetragen und trägt somit ausschliesslich dazu bei, die Sp@mfilter noch effizienter zu machen ...

Es gibt auch Leute, die meine Mailadresse missbrauchen, um unter Angabe einer meiner Mailadressen als vermeintlichem Absender Viren an andere Leute zu senden. Ich versichere allen Empfängern solcher Mails, dass ich damit nichts zu tun habe. Wie Sie wohl schon bemerkt haben, befinde ich mich als vermeintlicher Absender in guter Gesellschaft mit bekannten Firmen, Institutionen und Behörden. Leider gibt es derzeit für Herausgeber von Webseiten keine erfolgversprechenden technischen Massnahmen, um derartigen Missbrauch des eigenen Domainnamens zu verhindern.




Disclaimer
www.geschichte-schweiz.ch © 2001-2004 Alle Rechte vorbehalten
Impressum